Keira Knightley trägt jetzt einen Bob

Schauspielerin Keira Knightley hat ihren langen Haaren jetzt den Laufpass gegeben: Die 25-Jährige präsentierte auf der Pariser Fashion Week jetzt ihren neuen Bob. Der kinnlange Bob steht Keira Knightley sehr gut und beweist, dass es abseits der langen Mähnen ebenso trendige Kurzhaarschnitte gibt.  

Der Bob: Ein Frisurenklassiker

Der Bob gilt als die Frisur der 20er Jahre. Veränderungen im Leben einer Frau werden oft von einer neuen Frisur begleitet – eine solche Rolle spielte auch der Bob in Zeiten der Emanzipation. Besonders populär wurde damals der Bob als Garcon-Schnitt in Kinnlänge mit Pony. Neben der klassischen Bob-Variante mit glattem Haar gehörte auch der Wellen-Bob zu den Frisuren der 20er Jahre. Der Frisurenklassiker wird seither in verschiedenen Varianten geschnitten und ist eine Frisur, die jeder Frau steht.

Der neue Bob von Keira Knightley

Keira Knightleys Bob orientiert sich an der Frisurenmode der 50er und 60er Jahre. Der klassische Bob in Kinnlänge, der dank seines raffinierten Schnittes von selbst in Form fällt, ist eine Erfindung des bekannten Friseurs Vidal Sassoon. Keira Knightley trägt ihren Bob mit Seitenscheitel und voluminöser Nackenpartie. Dazu: Ein betont natürliches Make Up mit dezent gezupften Augenbrauen.

Wem steht der Look von Keira Knighley?

Die Bob-Variante von Keira Knightley ist ideal geeignet für glatte, dicke Haare. Grandios: Das betont natürliche Styling mit unordentlichem Scheitel und dezentem Make Up. Keira Knightley betont nur ihre Augenparty mit Smoky Eyes. Frauen mit blonden Haaren dürfen Ihren meist unscheinbaren Augenbrauen aber gern etwas nachhelfen. Alternativ zur Augenpartie werden die Lippen betont, was in dieser Saison aber weniger angesagt ist: Smoky Eyes und dramatische Wangen geben den Ton an.

Tags:

Comments are closed.